Einstiegsqualifikation / Einstiegsqualifizierung (EQJ)

Jugendliche unter 25 Jahre haben Mühe beim Einstieg in die Arbeitswelt. Dieses Angebot soll bei diesem Übergang helfen. Auf regionaler Ebene ermitteln IHKs den Bedarf für arbeitsmarktgängige Teilqualifikationen. Für diese Handlungsfelder werden nach einem Standard Inhalte beschrieben. Teilqualifikationen sind eine Übergangsqualifizierung gemäß Fachkonzept der Bundesagentur für Arbeit.

Den jungen Menschen soll eine Chance der beruflichen Qualifizierung eröffnet werden. Ziel ist, die anschließende Vermittlungsfähigkeit auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern. Diese Einstiegsqualifizierung soll zu einem arbeitsmarktverwertbaren Teilabschnitt einer anerkannten Ausbildung führen. Die Inhalte orientieren sich an Ausbildungsberufen. Eine Teilqualifikation wird durch die IHK bescheinigt.

Downloads
Weblinks
Trendclick
Wie sind die neuesten Trends auf dem Ausbildungsmarkt? Welche Trends bilden sich in der Weiterbildung? Wie wollen die nordhessischen Betriebe ihren Fachkräftebedarf decken? Fragen, denen wir gern künftig aktuell auf den Grund gehen möchten. In jeder Ausgabe unseres Newsletters möchten wir Ihnen deshalb eine Frage des Monats stellen, um deren Beantwortung wir Sie gerne bitten möchten. Die Frage des Monats August lautet:
Bei der Entscheidung über die Neubesetzung von Ausbildungsplätzen spielen inzwischen auch die Angebote des Dualen Studiums eine immer größere Rolle. Ist das Duale Studium-Modell künftig ein Instrument zur Sicherung Ihres Fachkräftenachwuchses?
  • ja
  • nein
  • überlege noch
  • mir fehlen Informationen dazu
GrimmHeimat Nordhessen
Facebook Twitter Xing Youtube
Industrie- und Handelskammer
Kassel-Marburg
Kurfürstenstraße 9
34117 Kassel
Telefon +49 561 7891-0
Telefax +49 561 7891-290
E-Mail info@kassel.ihk.de
DIHK Deutscher Industrie- und Handelskammertag AHK Deutsche Auslandshandelskammern Arbeitsgemeinschaft hessischer Industrie- und Handelskammern
© 2014 IHK Kassel-Marburg