Zuschüsse bei auswärtiger Unterbringung von Berufsschülern (Blockunterricht)

Ab dem 1. Januar 2006 gelten folgende neue Zuschussregelungen. Ein Zuschuss wird gewährt, wenn Hin- und Rückfahrt zwischen Wohnung und Berufsschule beim Benutzen des günstigsten, regelmäßig verkehrenden Beförderungsmittels länger als 3 Stunden dauert.

Der Antrag ist von einer Erziehungsberechtigten Person oder bei volljährigen Berufsschülern selbst zu stellen. Der Antrag muss für das abgelaufene Schuljahr mit den erforderlichen Unterlagen (Nachweis über die auswärtige Unterbringung und Teilnahmebescheinigung der Berufsschule) bis spätestens 25. Oktober des jeweiligen Jahres eingegangen sein.

Für die Bearbeitung der Anträge ist das Staatliche Schulamt für den Landkreis Marburg-Biedenkopf, Rober-Koch-Str. 17, 35037 Marburg, Herr Hoos, Tel.: 06421/616535, Fax: 06421/616524 zuständig.

Das Antragsformular und weiter Informationen finden Sie unter: http://www.schulamt-marburg.hessen.de.

Downloads
Trendclick
Wie sind die neuesten Trends auf dem Ausbildungsmarkt? Welche Trends bilden sich in der Weiterbildung? Wie wollen die nordhessischen Betriebe ihren Fachkräftebedarf decken? Fragen, denen wir gern künftig aktuell auf den Grund gehen möchten. Jeden Monat möchten wir Ihnen deshalb eine Frage stellen, um deren Beantwortung wir Sie gerne bitten möchten. Beginnen wollen wir mit der Frage: "Welche Zielgruppe ist für Sie die interessanteste als mögliches Fachkräftereservoir für Ihr Unternehmen?" (Mehrfachnennungen sind nicht möglich!)
  • StudienabbrecherInnen
  • BerufsrückkehrerInnen
  • Über50
  • Fachkräfte aus dem Ausland
  • Über25 mit Qualifikationsbedarf
GrimmHeimat Nordhessen
Facebook Twitter Xing Youtube
Industrie- und Handelskammer
Kassel-Marburg
Kurfürstenstraße 9
34117 Kassel
Telefon +49 561 7891-0
Telefax +49 561 7891-290
E-Mail info@kassel.ihk.de
DIHK Deutscher Industrie- und Handelskammertag AHK Deutsche Auslandshandelskammern Arbeitsgemeinschaft hessischer Industrie- und Handelskammern
© 2014 IHK Kassel-Marburg