IHK Kassel-Marburg Homepage
11.04.2018

Ausbildungs-Umfrage 2018: Sondernewsletter am 22. April 2018

Auch 2018 führen die IHKs wieder eine Onlineumfrage zu Fragen der Aus- und Weiterbildung durch. Der Fragebogen besteht einerseits aus bekannten Fragen, die wir in diesem Jahr zum 13. Mal stellen. Diese langen Zeitreihen sind für uns eine wichtige Argumentation in der täglichen politischen Arbeit. Andererseits enthält der Fragebogen auch in diesem Jahr einige Fragen zu aktuellen Themen.

Die Befragung beginnt am 23. April. Pünktlich zum Start der Umfrage werden wir einen SONDERNEWSLETTER versenden, in dem alle Zugangsdaten und Bearbeitungshinweise enthalten sein werden.

Mit den Umfrageergebnissen gelingt es uns, das Engagement der Betriebe bei Aus- und Weiterbildung zu unterstreichen, aber auch auf die wachsenden Probleme bei der Sicherung von Fachkräften hinzuweisen. Deshalb haben wir in diesem Jahr gezielt drei Zusatz-Fragen in den Katalog aufnehmen lassen, die uns dabei helfen sollen, noch punktgenauer die Bedarfe unserer Mitgliedsunternehmen zu erfassen und mit unserem konkreten Angebot zu bedienen.

Folgende drei Zusatzfragen werden Sie im Fragebogen finden:

1. Fänden Sie es hilfreich, auf Unterstützungsdienstleistungen der IHK im Zusammenhang mit Schul-Kooperationen zurückgreifen zu können?
- Nein, hier besteht kein Bedarf
- Ja, dies kann ich mir insbesondere vorstellen bei
- Übersichten über die verschiedenen Veranstaltungen und Formate von Schulen

2. Wie beurteilen Sie den Wert von (Aus-)Bildungsmessen für Ihr Ausbildungsmarketing?
- Die Messen bieten uns
- zählbaren Mehrwert bei der Gewinnung von Auszubildenden
- kaum Mehrwert bei der Gewinnung von Auszubildenden
- dient ausschließlich der Imagepflege
- keinen Mehrwert und ist eine reine Pflichtveranstaltung

3. Sind Sie in den verschiedenen sozialen Medien (Facebook, Instagram, twitter, Youtube etc) im Rahmen Ihres Marketing-Mix‘ bei der Suche nach Azubis aktiv?
- Nein, wir als Unternehmen möchten da aber gerne mehr machen. Wir würden uns über Hilfe in den Bereichen
- Rechtssicherer Auftritt in den sozialen Medien
- Marketing (Werbemediennutzung) freuen.

- Nein, aber die IHK kann hier mehr Grundlagenarbeit leisten und die Vorzüge der duale Ausbildung der Zielgruppe über die verschiedenen Kanäle näherbringen.
- Ja, wir sind dort bereits erfolgreich aktiv bzw. wir sehen hier keinen weiteren Unterstützungsbedarf

 
Wir haben die Fragen - Sie haben die Antworten - gemeinsam erarbeiten wir die Lösungen!

Unterstützen Sie uns bitte dabei!

Informationen dazu: Walter Ruß, russ@kassel.ihk.de

GrimmHeimat Nordhessen
Facebook Twitter Xing Youtube
Industrie- und Handelskammer
Kassel-Marburg
Kurfürstenstraße 9
34117 Kassel
Telefon +49 561 7891-0
Telefax +49 561 7891-290
E-Mail info@kassel.ihk.de
DIHK Deutscher Industrie- und Handelskammertag AHK Deutsche Auslandshandelskammern Arbeitsgemeinschaft hessischer Industrie- und Handelskammern

Bildrechte: © Getty-Images.de - Vincenzo Lombardo. © Fotolia.com - StockPhotoPro, contrastwerkstatt, Sergey Nivens, vege. © ImagePoint.biz - 554159.

© 2018 IHK Kassel-Marburg