IHK Kassel-Marburg Homepage
09.05.2018

IHK Kassel-Marburg startet Aktionen zum „Tag der Ausbildungschance“ und „Nicht ohne Ausbildungsplatz in die Ferien“

Das Matching entscheidet

Bewerbungen geschrieben? Gespräche geführt? Aber noch immer keine Entscheidung? Während der ein oder andere Schulabgänger sich fleißig, aber erfolglos um eine Ausbildungsstelle bewirbt, suchen auch Unternehmen noch intensiv passende Bewerber. Die Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg hilft dabei mit einer vierwöchigen Kampagne, um ab dem 14. Mai 2018 ausbildungsfähige und -willige Jugendliche  mit interessierten Betrieben zusammenzubringen.

Ein wichtiger Termin für alle Bewerber ist der „Tag der Ausbildungschance“ am Montag, 11. Juni 2018. Dann können sich Jugendliche zwischen 8.30 und 16.00 Uhr über eine Telefon-Hotline (0561 7891 – 287) bei Bildungsberatern der IHK rund um die Themen Berufsorientierung und offene Lehrstellen informieren. 2017 war diese Aktion bereits ein großer Erfolg, mehr als 50 Schulabgänger ließen sich von der IHK beraten.

Parallel dazu legt die IHK Kassel-Marburg ihre Unterstützungsaktion für Unternehmen, die noch Auszubildende suchen, wieder auf. Auch damit machten die IHK-Experten 2017 gute Erfahrungen.   Vakante Stellen können bei Bildungsberater Jens Hartmann (Tel. 06621 / 17078-13, E-Mail: hartmann@kassel.ihk.de) gemeldet werden, es sei denn sie inserieren bereits auf www.ihk-lehrstellenboerse.de oder auf den regionalen Seiten der Agentur für Arbeit. Dazu füllen interessierte Firmen ein Formular aus, das ab sofort im Internet unter www.ihk-kassel.de in der Rubrik Aus- und Weiterbildung im Newsticker zum Herunterladen bereitsteht. Dieses schicken die Betriebe ausgefüllt per E-Mail oder Fax an Jens Hartmann.  

Am 11. Juni 2018 werden zwei Bildungsberater der IHK Kassel-Marburg zum Telefonhörer greifen: Jens Hartmann und Alexander Weis. Das Angebot richtet sich besonders an die Jugendlichen aus dem IHK-Bezirk, die noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben. Die Berater möchten Alternativen und offene Lehrstellen in der Region aufzeigen sowie Fragen zu  Berufswünschen und Bewerbungen beantworten. „Schulabgänger sollten den Kopf noch nicht in den Sand stecken“, sagt Hartmann. „Es gibt definitiv noch freie Ausbildungsplätze.“   

Kontakt: Jens Hartmann (Tel. 06621 / 17078-13, Fax: 06621 / 17078-20, E-Mail: hartmann@kassel.ihk.de)

GrimmHeimat Nordhessen
Facebook Twitter Xing Youtube
Industrie- und Handelskammer
Kassel-Marburg
Kurfürstenstraße 9
34117 Kassel
Telefon +49 561 7891-0
Telefax +49 561 7891-290
E-Mail info@kassel.ihk.de
DIHK Deutscher Industrie- und Handelskammertag AHK Deutsche Auslandshandelskammern Arbeitsgemeinschaft hessischer Industrie- und Handelskammern

Bildrechte: © Getty-Images.de - Vincenzo Lombardo. © Fotolia.com - StockPhotoPro, contrastwerkstatt, Sergey Nivens, vege. © ImagePoint.biz - 554159.

© 2018 IHK Kassel-Marburg