Aus- und Weiterbildung

Corona-Krise: Auswirkungen auf Prüfung und Ausbildung

Nachrichtenstand zur Entwicklung

Der Nachrichtenstand zur Entwicklung rund um das Corona-Virus kann sich mit großer Geschwindigkeit verändern. Aus diesem Grund stellen wir hier tagesaktuell die uns jeweils bekannt gewordenen wichtigen Informationen ein, von denen wir denken, dass sie für Auszubildende, Ausbilder, Ausbildungsbetriebe, Prüferinnen und Prüfer sowie Lehrerinnen und Lehrer wichtig sind.
Zu jedem der drei Gebiete sind Kontaktpersonen genannt, die etwaig neu aufkommende Fragen beantworten können. Bitte haben Sie Verständnis, wenn wir Sie bitten möchten, die hier gelisteten Informationen zunächst aufmerksam und gründlich zu lesen, bevor Sie uns kontaktieren. Damit helfen Sie uns dabei, die unzähligen zu lösenden Aufgaben in Ihrem Sinne zu erledigen und Probleme zu lösen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Informationen nach Prüfungsgebieten

FAQs zur Ausbildung

Aktuelles

27.03.2020
Die IHKs verschieben die für April und Mai geplanten schriftlichen Abschlussprüfungen. Am 16. und 17. Juni 2020 finden dabei die industriell-technischen und am 18. und 19. Juni die kaufmännischen schriftlichen Abschlussprüfungen statt. Bis einschließlich Mai finden auch keine IHK-Fortbildungsprüfungen statt. Diese werden zwischen Juni und August nachgeholt.
19.03.2020
Ob eine Bestätigung der IHK über eine ersatzlos abgesagte Zwischenprüfung für die Bundesagentur für Arbeit ausreichend ist, um die Weiterbildungsprämie für Umschüler/-innen auszuzahlen, muss geklärt werden. Die IHK wird versuchen, dass schnellstmöglich eine Klärung mit der Agentur für Arbeit erzielt werden kann.
17.03.2020
Die ausgefallenen Zwischenprüfungen entfallen ersatzlos. Die Zwischenprüfung gilt somit als abgelegt und die Zulassungsvoraussetzung zur Abschlussprüfung als erfüllt. Die Abschlussprüfungen Teil 1 werden nachgeholt, sobald es die Situation zulässt. Über die Termine informieren wir so schnell wie möglich mit genügend Vorlauf.