Marktstammdatenregister

Betreiberwechsel nun möglich, Meldepflicht Verbrauchseinrichtungen

Bisher konnte der Betreiberwechsel von Stromerzeugungsanlagen nicht im Marktstammdatenregister eingetragen werden. Aufgrund der noch bis zum 31. Januar 2021 laufenden Übergangsphase war dies in den meisten Fällen auch noch kein Problem. Seit kurzem können Betreiberwechsel nun registriert werden. Das Merkblatt des DIHK zum Marktstammdatenregister ist weiterhin aktuell. 
Wir werden Sie weiterhin über Änderungen des Registers informieren.
Des Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass auch Betriebe, welche direkt an das Höchst- oder Hochspannungsnetz beim Strom bzw. an das Fernleitungsnetz beim Gas angeschlossen sind, einer Registrierungspflicht unterliegen. Betriebe, die sich nicht bis zum 31 Februar 2021 registrieren, begehen eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße von bis zu 50.000 Euro geahndet wird.
Generell sind alle Akteure des Strom- und Gasmarktes verpflichtet, sich selbst und ihre Anlagen auf www.marktstammdatenregister.de zu registrieren.
Unter diese Anlagen fallen auch Solaranlagen, KWK-Anlagen, ortsfeste Batteriespeicher und Notstromaggregate. Diese müssen genauso registriert werden wie Windenergieanlagen oder konventionelle Kraftwerke. Neben den Anlagenbetreibern müssen sich auch die sonstigen Akteure des Strom- und Gasmarktes registrieren, z.B. Netzbetreiber und Strom-/Gashändler.