Branchenüberblick

Kultur- und Kreativwirtschaft

Die ökonomische Bedeutung der Kultur- und Kreativwirtschaft wird häufig unterschätzt. Doch sie gehört zu den innovativen Wachstumsbranchen der Region Nordhessen.

Die Kultur- und Kreativwirtschaft umfasst zwölf Teilmärkte: Werbemarkt, Software / Games-Industrie, Pressemarkt, Designwirtschaft, Architekturmarkt, Filmwirtschaft, Buchmarkt, Musikwirtschaft, Markt für darstellende Kunst, Rundfunkwirtschaft und Kunstmarkt.
 
Der hessischen Kultur- und Kreativwirtschaft werden rund 20.500 Unternehmen zugerechnet, die einen Umsatz von rund 14,2 Mrd. Euro erzielten (2017). Daneben waren im Jahr 2018 mindestens 126.900 Menschen in der Kultur- und Kreativbranche tätig, darunter rund 76.600 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte, 17.900 geringfügig Beschäftigte sowie knapp 11.900 freiberufliche Künstler und Publizisten. 

In Kassel liegen die Schwerpunkte der Kultur- und Kreativwirtschaft in den Bereichen Werbewirtschaft, kreatives Handwerk, Bildende Kunst und Stadtplanung / Architektur; in Marburg hingegen im Bereich der Filmwirtschaft und der Soziokultur.

In Kassel sind Kulturamt und Stadtplanungsamt sowie die Wirtschaftsförderung Region Kassel und das RKW Hessen feste Ansprechpartner für den Bereich Kultur- und Kreativwirtschaft; seit 2015 hat der Science Park an der Universität Kassel seinen Betrieb aufgenommen und widmet sich insbesondere der Betreuung von Existenzgründern aus dem universitären Umfeld.

In Kassel gibt es drei größere Standortnetzwerke der Kultur- und Kreativwirtschaft: Nachrichtenmeisterei am KulturBahnhof, Kulturbunker Kassel, Netzwerk Hammerschmiede. Zudem gibt es zwei größere Quartiersnetzwerke: Frischer Dampf Rothenditmold und die Galerien der Südstadt.

Beratungsangebote:

Eine kostenfreie Orientierungsberatung für Gründer und Kleinunternehmer aus der Kreativwirtschaft, die mit ihrer Arbeit und Idee eine wirtschaftliche Existenz aufbauen wollen, bieten das Hessische Wirtschaftsministerium und die Geschäftsstelle Kreativwirtschaft der Hessen Agentur an.

Ein Sprechtag in Kassel findet einmal im Monat ab 10 Uhr in der Nachrichtenmeisterei in Kassel statt (Franz-Ulrich-Straße 14, 34117 Kassel). Interessierte können ganztägig individuelle, kostenfreie Gesprächstermine mit der Beraterin Susanne Dengel vereinbaren unter:  kreativberatung@hessen-agentur.de