Wie Firmen ihren Vertrieb digitalisieren können: CRM, Apps & Co.

5. Juni 2019 – Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg und der CDH-Mitte laden zur kostenfreien Veranstaltung „Digitalisierung im Vertrieb: CRM, Apps & Co.“ für Freitag, 14. Juni, ein. Sie findet von 9 bis 11 Uhr im Haus der Wirtschaft in Kassel an der Kurfürstenstraße 9 statt. Von der strategischen Ausrichtung, über die Entwicklung von Prozessen und Werkzeugen sowie der Kommunikation gilt es im digitalen Vertrieb viele Herausforderungen zu meistern.
Dr. Martin Bober von der Insignio GmbH wird anhand von Best-Practice-Beispielen über Themen wie Leadgenerierung, Vertriebs-Apps und Prozessoptimierungen sprechen. Der Handelsvertreter Sven Patrick Rinker stellt das CRM-Programm „Rikuma“ vor, welches er speziell für den Berufsstand des Handelsvertreters entworfen hat. Das Ziel ist, Handelsagenturen vollständig ins digitale Zeitalter zu holen, damit sie effizienter und zeitsparender arbeiten können. Anschließend gibt es eine Podiumsdiskussion.
Bis spätestens Freitag, 7. Juni, online für die Veranstaltung anmelden unter www.ihk-kassel.de/veranstaltungen oder per E-Mail an Elke Beyer:  beyer@kassel.ihk.de 
Die IHK Kassel-Marburg übernimmt als Körperschaft des öffentlichen Rechts hoheitliche Aufgaben, unter anderem in der Aus- und Weiterbildung sowie beim Erstellen von Exportdokumenten. Ferner ist die IHK Dienstleister für Unternehmen, indem sie zum Beispiel kostenlos Rechtsauskünfte erteilt sowie kostenlos Jungunternehmer in spe rund um die Existenzgründung berät. Die IHK steht allen Unternehmen – klein oder groß – in jeder Phase ihrer Existenz mit Rat und Tat zur Seite, von der Gründung über die Turnaround-Beratung bis zur Nachfolge. Außerdem vertritt sie das Gesamtinteresse der regionalen Wirtschaft gegenüber der Politik.