IHK-Ausschuss für Industrie und Außenwirtschaft: Konstituierende Sitzung

20. Juni 2019 – Die Mitglieder des Ausschusses für Industrie und Außenwirtschaft der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg haben sich am Mittwochabend zu ihrer ersten Sitzung im Haus der Wirtschaft in Kassel getroffen. Zum Vorsitzenden wählten die ehrenamtlich engagierten Unternehmer Dr. Hans-Friedrich Breithaupt (F.W. Breithaupt & Sohn GmbH & Co. KG, Kassel). Zudem votierten sie für Stefan Kersten (G.E. Habich's Söhne GmbH & Co. KG, Reinhardshagen) und Burkhard Kramer (ITK Ingenieurgesellschaft für Technik - Kommunikation GmbH, Fritzlar) als Stellvertreter. Zudem loteten sie mögliche Themen und Ziele aus, die das Gremium in den nächsten fünf Jahren im Sinne der regionalen Wirtschaft vorantreiben möchte.           
Die insgesamt fünf Fachausschüsse der IHK kommen mit ihrer beratenden Funktion insbesondere bei Themen zum Einsatz, die regionalpolitische oder strategische Entscheidungen betreffen. Sie dienen dazu, das ehrenamtliche Engagement der Unternehmer aus Nordhessen und dem Altkreis Marburg auf die wesentlichen Aufgaben der IHK zu konzentrieren. Die fünf Fachausschüsse der IHK sind der
  • Haushaltsausschuss,                                        
  • Ausschuss für Industrie und Außenwirtschaft,                                                                
  • Handelsausschuss,                                                                                
  • Ausschuss für Infrastruktur, Verkehr und Logistik sowie der
  • Ausschuss für den ländlichen Raum und Tourismus.       
Das oberste Entscheidungsorgan der IHK ist die Vollversammlung, auch Parlament der regionalen Wirtschaft genannt. Dort üben die gewählten Unternehmer das Haushalts- und Budgetrecht aus und bestimmen die wirtschaftspolitische Richtung. 
Die IHK Kassel-Marburg vertritt nicht nur das Gesamtinteresse der regionalen Wirtschaft gegenüber der Politik. Als Körperschaft des öffentlichen Rechts übernimmt sie vor allem hoheitliche Aufgaben, unter anderem in der Aus- und Weiterbildung sowie beim Erstellen von Exportdokumenten. Ferner ist die IHK Dienstleister für Unternehmen, indem sie zum Beispiel Einstiegsberatungen bei Rechtsfragen anbietet sowie kostenlos Jungunternehmer in spe rund um die Existenzgründung berät. Die IHK steht allen Unternehmen – klein oder groß – in jeder Phase ihrer Existenz mit Rat und Tat zur Seite, von der Gründung über die Turnaround-Beratung bis zur Nachfolge. Die IHK Kassel-Marburg gehört zu den größten Flächenkammern in Deutschland, in Hessen ist sie sogar die größte.