Auslandsgeschäfte: Worauf es für regionale Unternehmen ankommt 

15. Juli 2019 – Mit seinen praxisnahen Vorträgen zu aktuellen Themen aus dem internationalen Geschäft bietet der Nordhessische Außenwirtschaftstag eine Informationsplattform, um die Potenziale, Chancen und Risiken bei grenzüberschreitenden Geschäften zu erörtern und Erfahrungen miteinander auszutauschen.
Die Gemeinschaftsveranstaltung des Außenwirtschaftsforums sowie der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg findet
am Montag, 2. September, im Haus der Wirtschaft an der Kurfürstenstraße 9 in Kassel statt.
Bereits jetzt können sich Interessierte online registrieren. Dank der Unterstützung von Partnern und Sponsoren ist auch in diesem Jahr die Teilnahme kostenfrei. Eine Anmeldung ist allerdings erforderlich.
Das Motto lautet „Weltweit erfolgreich – Worauf es bei Auslandsgeschäften ankommt“. Die Möglichkeiten internationaler Märkte sind für regionale Unternehmen ein fester Bestandteil des unternehmerischen Handelns. Selbst in unruhigen Zeiten und vor dem Hintergrund politischer und wirtschaftlicher Unwägbarkeiten gibt es keine wirklich schlechten Märkte. Der Erfolg eines Geschäfts ist grundsätzlich abhängig von einer sorgfältigen Vorbereitung, dem Anwenden geeigneter Vertrags- beziehungsweise Angebotsvereinbarungen sowie dem Nutzen passender Sicherungsinstrumente. 
Der Nordhessische Außenwirtschaftstag informiert in bewährt kompakter Form. Regionale und überregionale Akteure der Außenwirtschaft bieten auf einem internationalen Marktplatz den Besuchern eine breite Palette an Produkten, Dienstleistungen und Beratungsmöglichkeiten rund um internationale Geschäfte. 
Alle Informationen, das Programm sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie online unter www.aussenwirtschaftsforum.de und unter www.ihk-kassel.de/veranstaltungen
Sponsor des achten Nordhessischen Außenwirtschaftstags ist die Creditreform Kassel / Fulda Schlegel + Busold KG. Partner sind die IAC Unternehmensberatung GmbH, Herfurth und Partner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, die Kasseler Sparkasse, die Spedition Kühne + Nagel (AG & Co.),  die ibs Außenwirtschaftsberatung sowie die Wirtschaftsförderung Region Kassel (WFG) GmbH.

Die IHK Kassel-Marburg übernimmt als Körperschaft des öffentlichen Rechts hoheitliche Aufgaben, unter anderem in der Aus- und Weiterbildung sowie beim Erstellen von Exportdokumenten. Ferner ist die IHK Dienstleister für Unternehmen, indem sie zum Beispiel Einstiegsberatungen bei Rechtsfragen erteilt sowie kostenlos Jungunternehmer in spe rund um die Existenzgründung berät. Die IHK steht allen Unternehmen – klein oder groß – in jeder Phase ihrer Existenz mit Rat und Tat zur Seite, von der Gründung über die Turnaround-Beratung bis zur Nachfolge. Außerdem vertritt sie das Gesamtinteresse der regionalen Wirtschaft gegenüber der Politik.