Ehrenamtlicher Einsatz für die regionale Wirtschaft

Carsten Hohmann (Waldecker Bank) und Uwe  Wacker (Wicker-Klink) sind neue Mitglieder der IHK-Regionalversammlung


30. September 2019 – Die Regionalversammlung Waldeck-Frankenberg der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg hat zwei neue Mitglieder kooptiert: Bei der September-Sitzung des regionalen Wirtschaftsparlaments sind der 48-jährige Carsten Hohmann und der 51 Jahre alte Uwe Wacker mittelbar in das Gremium hinzugewählt worden. Die Kooptation dient dazu, die wirtschaftlichen Besonderheiten der Region sowie die gesamtwirtschaftliche Bedeutung jener Gewerbegruppen vor Ort verfeinert und besser widerzuspiegeln.

In offener Wahl fiel das Votum für beide Kandidaten einstimmig aus. Dem Gremium gehören nun 27 Mitglieder an, die sich ehrenamtlich für die Belange der regionalen Wirtschaft einsetzen.

Aufgrund einer Erkrankung konnte Uwe Wacker nicht an der Sitzung teilnehmen – den Mitgliedern der Regionalversammlung hatten sich beide bereits im Vorfeld vorgestellt.  Wacker ist Leiter Betriebsmanagement bei der Wicker-Klinik in Bad Wildungen. Er vertritt die Interessen der Gesundheitswirtschaft. Carsten Hohmann ist Prokurist und Bereichsleiter Firmenkunden bei der Waldecker Bank und soll die Genossenschaftsbanken repräsentieren.      

Die IHK Kassel-Marburg gehört zu den größten Flächenkammern in Deutschland, in Hessen ist sie sogar die größte. Die Teilregionen sind daher von ganz besonderer Bedeutung: Neben der Hauptstelle in Kassel und der Geschäftsstelle in Marburg stehen vier IHK-Servicezentren den Unternehmen vor Ort mit qualifizierter Beratung zur Verfügung. Parallel dazu engagieren sich die sechs Regionalversammlungen Hersfeld-Rotenburg, Region Kassel, Schwalm-Eder, Waldeck-Frankenberg, Werra-Meißner und Marburg mit den insgesamt 150 gewählten Vertretern dafür, die regionale Wirtschaftskraft zu stärken.