Wie Vielfalt als Motor für Innovationen funktioniert

4. November 2019 – Zu einer neuen Auflage des Innovationsfrühstücks „Uni trifft Wirtschaft“ laden die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg und der Science Park Kassel für Freitag, 15. November, von 8.30 bis 10 Uhr ein. Das Thema im Science Park am Universitätsplatz: Nutzungsorientierung und Vielfaltsaspekte als Motor technologischer Innovation.
Produkte und Services sollen in vielfältigen Kontexten und für unterschiedliche Menschen funktionieren – zugleich müssen sie sozialen und rechtlichen Werten und Normen entsprechen. Es geht um folgende Fragen: Wie bezieht man zukünftige Nutzende in die Technik- und Produktentwicklung gewinnbringend ein? Worauf muss man achten, wenn man fehlende Akzeptanz vermeiden will? Welche Rolle spielen Vielfaltsas-pekte für den Entwicklungsprozess?
Die Leiterin des Fachgebiets Gender/Diversity in Informatiksystemen an der Universität Kassel, Prof. Dr. Claude Draude, stellt Ansätze und Werkzeuge aus der mensch- und nutzungszentrierten IT-Entwicklung anhand von Beispielen aus der Forschungs- und Gestaltungspraxis vor. Die regionale Wirtschaft wird von IHK-Präsidiumsmitglied Julia Esterer repräsentiert. Die Geschäftsführerin der Helsaer Dr. Ing. Ulrich Esterer GmbH und Co. Fahrzeugaufbauten und Anlagen KG moderiert das Innovationsfrühstück.
Per E-Mail bis Dienstag, 12. November, anmelden (begrenzte Plätze): anmeldung@sciencepark-kassel.de