Internationale Märkt in der Corona-Krise

1. April 2020 – Wer bietet Unternehmen welche Unterstützung an, an wen können sie sich wenden? Mit der Webinar-Serie „Navigator“ liefert die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg in Kooperation mit dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) sowie den deutschen Auslandshandelskammern (AHKs) am Freitag, 3. April, Wissenswertes zu weltweiten Märkten in der Corona-Krise. Die Experten der AHKs informieren komprimiert zu Fragestellungen wie Lieferketten, Reisemöglichkeiten von Mitarbeitern, Angebote zur Kurzarbeit, Steuerstundung und Cash-Support. 
In den jeweils 45-minütigen Webinaren gibt es einen Überblick über die aktuellen Maßnahmen der nationalen Regierungen zur Unterstützung von Unternehmen. Los geht es am 3. April um 9 Uhr mit einem Webinar zu Frankreich, gegen 10 Uhr folgt Italien und ab 12 Uhr Tschechien. Währenddessen ist es möglich, Fragen an die AHK-Experten zu richten. 
Der Hintergrund: Viele Informationen sind derzeit nur aufwendig über die Webseiten der jeweiligen Regierungen abrufbar – oftmals nur in Landessprache. 
Weitere geplante Webinare in der Navigator-Serie:
Asien: Südkorea, Singapur, China, Indien
Amerika: Brasilien, Mexiko, USA, Kanada
Europa: Polen, Spanien, Österreich, Großbritannien, Russland
MENA/Subsahara-Afrika: Südafrika, Ägypten, Vereinigte Arabische Emirate (VAE), Marokko
Online anmelden unter www.ihk-kassel.de/navigator