Online-Seminare: Internationale Märkte in der Corona-Krise

29. April 2020 – Aufgrund der großen Nachfrage wird die Online-Seminar-Serie „Navigator“ fortgesetzt: Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg liefert in Kooperation mit dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) sowie den deutschen Auslandshandelskammern (AHKs) Wissenswertes zu internationalen Märkten in der Corona-Krise. Die Experten der AHKs informieren komprimiert zu Fragestellungen wie Lieferketten, Reisemöglichkeiten von Mitarbeitern, Angebote zur Kurzarbeit, Steuerstundung und Cash-Support. 
In den jeweils 45-minütigen Online-Seminaren gibt es einen Überblick über die aktuellen Maßnahmen der nationalen Regierungen zur Unterstützung von Unternehmen. Wer bietet regionalen Unternehmen weltweit welche Unterstützung an? Währenddessen ist es möglich, Fragen an die AHK-Experten zu richten. Online können sich die Teilnehmer unter www.ihk-kassel.de/navigator registrieren.
Die nächsten Online-Seminare mit den AHK-Experten im Überblick:  
Donnerstag, 30. April:
15 bis 15:45 Uhr, Chile
16 bis 16:45 Uhr, Kolumbien
 Mittwoch, 6. Mai:
15 bis 16 Uhr, Nordafrika
Donnerstag, 14. Mai
10 bis 11 Uhr, Golfregion
Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg übernimmt als Körperschaft des öffentlichen Rechts hoheitliche Aufgaben, unter anderem in der Aus- und Weiterbildung sowie beim Erstellen von Exportdokumenten. Ferner ist die IHK Dienstleister für Unternehmen, indem sie zum Beispiel kostenlos Einstiegsberatungen bei rechtlichen Fragen erteilt sowie kostenlos Jungunternehmer in spe rund um die Existenzgründung berät. Die IHK steht allen Unternehmen – klein oder groß – in jeder Phase ihrer Existenz mit Rat und Tat zur Seite, von der Gründung über die Turnaround-Beratung bis zur Nachfolge. Außerdem vertritt sie das Gesamtinteresse der regionalen Wirtschaft gegenüber der Politik.