In der Heimat shoppen und die Zentren stärken: Auch Schwalmstadt ist dabei

8. September 2020 – Die "Heimat-shoppen"-Familie hat Zuwachs bekommen: Schwalmstadt hat sich kurzfristig dafür entschieden, ebenfalls bei den Aktionstagen mitzumachen. Diese finden am kommenden Wochenende am 11. und 12. September statt - jetzt in 18 regionalen Kommunen (eine komplette Übersicht finden Sie weiter unten). In Schwalmstadt folgt "Heimat shoppen" etwas später, eingebettet in die Michaeliswoche vom 18. bis zum 26. September.  
Gemeinsam mit den teilnehmenden Unternehmen sowie den örtlichen Gewerbevereinen und Stadtmarketingorganisationen lädt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg ein, vor Ort bei Nachbarn und Freunden einzukaufen. Als Kooperationspartner mit im Boot sind neben der Kasseler Sparkasse die Sparkassen Marburg und Hersfeld-Rotenburg sowie girocard, Netcom Kassel als auch die Hessische/Niedersächsische Allgemeine mit ihren Partnerzeitungen Hersfelder Zeitung, Werra Rundschau und Waldeckischer Landeszeitung.
Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie möchten die Initiatoren die Lust wecken, in örtlichen Unternehmen einzukaufen. Denn: Innenstädte ohne florierende Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister sind leer und strahlen keine Anziehungskraft aus. „Mit den Aktionstagen wollen wir ein starkes Signal für unsere Innenstädte und Ortskerne setzen – und damit auch für die ansässigen Händler, Gastronomen und Dienstleister, denen die Pandemie stark zugesetzt hat“, sagt IHK-Präsident Jörg Ludwig Jordan. „Schließlich ist die Vitalität unserer Gemeinden maßgeblich mit der Vitalität unserer Gewerbetreibenden verbunden. Daher zahlt es sich immer aus, vor Ort einzukaufen.“ Gemeinsam mit der Politik sollten Verbände und Unternehmen ausloten, wie sich die regionalen Zentren erhalten beziehungsweise deren Attraktivität steigern lasse.        
Unternehmen, die bei den Aktionstagen noch kurzfristig mitwirken möchten, können sich an den jeweiligen Kooperationspartner vor Ort wenden, zu finden unter www.heimat-shoppen.de im Bereich "Wer ist dabei?" oder an den Projektverantwortlichen und IHK-Handelsreferenten Oliver Stöhr, Tel. 0561 7891-322, E-Mail: stoehr@kassel.ihk.de
Folgende 18 Kommunen machen in Nordhessen und dem Altkreis Marburg mit:
- Bad Hersfeld
- Heringen
- Schenklengsfeld
- Immenhausen
- Wolfhagen
- Kaufungen
- Bad Emstal
- Stadtallendorf (Achtung: dort vom 18. September bis zum 2. Oktober)
- Borken
- Neukirchen
- Schwalmstadt (Achtung: dort vom 18. bis zum 26. September)
- Homberg (Efze)
- Kassel (Innenstadt, Quartier Wilhelmsstraße, Friedrich-Ebert-Straße)
- Bad Wildungen
- Großalmerode
- Witzenhausen
- Berkatal
- Marburg
 
Mehr Infos unter www.heimat-shoppen.de