Online-Seminar Industrial Hacking - IT-Sicherheit in der Produktion

16. September 2020 – Zum kostenfreien Online-Seminar „Industrial Hacking – IT-Sicherheit in der Produktion“ lädt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg für Dienstag, 22. September, von 10 bis 11 Uhr ein. Als Referent gibt Thomas Dexheimer vom Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie einen Überblick über aktuelle Bedrohungen. Welche stellen das größte Risiko für Mittelständler dar? Zugleich schildert er, wie sich Neueinsteiger dem Themenkomplex nähern können.
Die Teilnehmer erfahren, über welche Wege Cyberkriminelle in das Produktionsnetz gelangen, welche Angriffsarten möglich sind und welcher Schaden dadurch angerichtet werden kann. So kann bereits ein kurzer Stillstand der Produktionsanlagen große wirtschaftliche Einbußen nach sich ziehen.
Viele kleine und mittlere Unternehmen (KMU) fragen sich daher, wie sie sich mit begrenzten personellen und zeitlichen Ressourcen sinnvoll schützen können. Wie lassen sich Produktionsanlagen sicher an das Internet anbinden? Welche Möglichkeiten zur Fernwartung gibt es? Dafür zeigt das Online-Seminar Optionen auf. Vorausgesetzt wird ein grundlegendes Verständnis von IT-Themen im Bereich der Produktion. 
Bis Montag, 21. September, online anmelden
Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg übernimmt als Körperschaft des öffentlichen Rechts hoheitliche Aufgaben, unter anderem in der Aus- und Weiterbildung sowie beim Erstellen von Exportdokumenten. Ferner ist die IHK Dienstleister für Unternehmen, indem sie zum Beispiel kostenlos Einstiegsberatungen bei rechtlichen Fragen erteilt sowie kostenlos Jungunternehmer in spe rund um die Existenzgründung berät. Die IHK steht allen Unternehmen – klein oder groß – in jeder Phase ihrer Existenz mit Rat und Tat zur Seite, von der Gründung über die Turnaround-Beratung bis zur Nachfolge. Außerdem vertritt sie das Gesamtinteresse der regionalen Wirtschaft gegenüber der Politik.