Parcours der Berufe - Start in die Ausbildung ist noch möglich

12. Oktober 2020 – Der Beginn des neuen Ausbildungsjahres liegt bereits einige Wochen zurück, dennoch bestehen für Schulabgänger*innen nach wie vor Chancen eine Berufsausbildung zu beginnen. Im Rahmen der Nachvermittlungskampagne "Parcours der Berufe", die unmittelbar nach den Herbstferien beginnen wird, unterstützen Ausbildungsexperten der IHK, Handwerkskammer und Agentur für Arbeit mit telefonischen Beratungen.
„Die herrschenden Corona-Rahmenbedingungen des Jahres 2020 halten sich an keine Zeitpläne und erprobte Bewerbungsverfahren,“ macht Dr. Thomas Fölsch, Leiter der IHK-Aus- und Weiterbildung, das Problem deutlich. Deshalb werden alle beteiligten Partner bei den Bemühungen für die künftigen Auszubildenden und die Ausbildungsbetriebe nicht nachlassen. Nadine Lueg, Teamleiterin Berufsberatung bei der Arbeitsagentur, unterstreicht diese Einschätzung: „Unbesetzte Stellen und unversorgte Bewerber zeigen uns, dass es einen großen Informationsbedarf gibt. Deshalb sind wir schnell und unbürokratisch erreichbar.“ Sabine Aue, Leiterin der Berufsbildung bei der Handwerkskammer Kassel, ergänzt: „Auch wenn das Ausbildungsjahr bereits begonnen hat, suchen viele Betriebe nach wie vor noch Nachwuchskräfte, deshalb lohne es sich für junge Menschen auch jetzt noch, sich um einen Ausbildungsplatz zu bewerben. Bei der Vermittlung und Beratung helfen wir gerne weiter.“
Nach übereinstimmender Auffassung der drei Expertinnen und Experten wird sich der Wettbewerb um freie Stellen im nächsten Jahr deutlich verschärfen: Die unversorgten Bewerber des Jahres 2020 werden dann mit den Schulabgängern von 2021 konkurrieren. 
Wesentliche Elemente der Kampagne werden separate Telefonhotlines (siehe Infobox) sein, über die Informationen über freie Stellen, Bewerbungsverfahren und Ausbildungsbedingungen vermittelt werden. Geeignet ist das Angebot auch für Schulklassen, Lehrer oder Eltern mit ihren Kindern. 
„Parcours der Berufe“: 19.10.2020 bis 30.10.2020, täglich 12 bis 16 Uhr
Ansprechpartner:
Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg, Bildungsberatung, 0561 7891-300
Agentur für Arbeit, Berufsberatung, 0561 701-1774 
Handwerkskammer Kassel, Ausbildungsberatung, 0561 7888-250