Innovative Wärmeversorgungssysteme in Zeiten des Klimawandels

27. Oktober 2020 – Um innovative Wärmeversorgungssysteme in Zeiten des Klimawandels dreht sich die siebte Auflage des Innovationsfrühstücks Nordhessen „Uni trifft Wirtschaft", zu dem die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg und der Science Park für Freitag, 30. Oktober, einladen. Der Dialog zwischen Wissenschaft und Wirtschaft startet via Zoom-Konferenz um 8.30 Uhr und dauert bis circa 10 Uhr. 
Aktuelle Herausforderungen aus Sicht der Wissenschaft beleuchtet Prof. Dr. Ulrike Jordan, Leiterin des Fachgebiets Solar- und Anlagentechnik der Universität Kassel. Am Beispiel von industriellen Prozessen, Wärmenetzen und Luftkonditionierungsanwendungen stellt sie innovative Ansätze vor, wie sich regenerative Energien in Wärmeversorgungssysteme integrieren lassen. Der Chief Digital Officer (CDO) der Viessmann Group in Allendorf/Eder, Prof. Dr. Markus Pfuhl, vertritt die Seite der nordhessischen Wirtschaft. Er moderiert zudem das Innovationsfrühstück. 
Über die Hälfte des Energiebedarfs in Deutschland wird für Wärme verwendet. Allein der Wärmebedarf für industrielle Prozesse ist so hoch wie der gesamte elektrische Energiebedarf. Anders als beim Strom beträgt der Anteil regenerativer Energien im Wärmesektor bisher aber weniger als 15 Prozent des Endenergieverbrauchs. 
Das Innovationsfrühstück Nordhessen „Uni trifft Wirtschaft" findet als rein digitale Veranstaltung statt. Online-Anmeldungen sind bis spätestens Donnerstag, den 29. Oktober, per E-Mail an anmeldung@sciencepark-kassel.de erforderlich. Kurz vor Veranstaltungs-beginn erhalten Sie einen Einwahllink für die Veranstaltung. 
Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg übernimmt als Körperschaft des öffentlichen Rechts hoheitliche Aufgaben, unter anderem in der Aus- und Weiterbildung sowie beim Erstellen von Exportdokumenten. Ferner ist die IHK Dienstleister für Unter-nehmen, indem sie zum Beispiel kostenlos Einstiegsberatungen bei rechtlichen Fragen erteilt sowie kostenlos Jungunternehmer in spe rund um die Existenzgründung berät. Die IHK steht allen Unternehmen – klein oder groß – in jeder Phase ihrer Existenz mit Rat und Tat zur Seite, von der Gründung über die Turnaround-Beratung bis zur Nachfolge. Außer-dem vertritt sie das Gesamtinteresse der regionalen Wirtschaft gegenüber der Politik.