Online-Treffpunkte rund um die Ausbildung

3. November 2020 – Um die Situation auf dem regionalen Ausbildungsmarkt zu stabilisieren, hat die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg ein umfangreiches Beratungs- und Informationsprogramm initiiert. Es trägt den Titel „Ausbildung 2020! Perfect Match #GemeinsamDurchstarten“. Ein neuer Bestandteil der Kampagne sind kostenfreie Online-Treffpunkte, zu denen die IHK im Herbst und Winter einlädt. Die nächsten Termine:                            
 
-    Einstieg als Ausbildungsbetrieb: Mittwoch, 11. November, 15 Uhr. Wie muss Ausbildung organisiert werden und welche Bedingungen sind zu erfüllen, um als Ausbildungsbetrieb zugelassen zu werden? Der Online-Treffpunkt zeigt den Weg auf und klärt offene Fragen. Anmelden bis Dienstag, 10. November, 15 Uhr, unter www.ihk-kassel.de/veranstaltungen                                                        
-    Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge: Workshop Prüfungsvorbereitung für Ausbilder am Dienstag, 1. Dezember, 14.30 Uhr. Ausbilden ist immer eine große Verantwortung und Herausforderung. Gerade bei jungen Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund kommt zu den Hürden des Einfindens in das Berufsleben sowie der Doppelbelastung durch Betrieb und Berufsschule noch die Fach- und Prüfungssprache hinzu. Ferner fehlt häufig die Erfahrung mit einem auf Eigeninitiative und Selbstständigkeit setzenden Schulsystem. In diesem Webinar erhalten Ausbilder Tipps, wie sie Auszubildende zum Lernen motivieren, Lerntechniken vermitteln und auf die Abschlussprüfung vorbereiten. Im zweiten Teil des Workshops werden beispielhafte Prüfungsaufgaben für verschiedene Ausbildungsfächer besprochen, vor allem zur WISO-Prüfung. Anmelden unter www.ihk-kassel.de/veranstaltungen
Mit der Kampagne „Ausbildung 2020! Perfect Match #Gemeinsam Durchstarten“ schlägt die IHK einerseits eine Brücke zwischen Bewerbern und Betrieben und leistet andererseits Schulabgängern Hilfestellung bei der Berufsorientierung.
Lehrstellensuchende und Unternehmen können außerdem unter www.ihk-lehrstellenboerse.de nach freien Ausbildungsplätzen recherchieren und kostenfrei Angebote einstellen. Die Online-Plattform bietet ebenfalls umfangreiche Informationen zu den verschiedenen Berufsbildern. Die Betriebe ihrerseits können abgleichen lassen, welche der Profile von Ausbildungssuchenden auf ihre Angebote ideal passen.           
    
Um gezielt zu beraten und zu vermitteln, hat die IHK die Berufsorientierungs-Hotline 0561 7891-300 eingerichtet. Unternehmen, Schüler und Eltern können sich montags bis donnerstags zwischen 9 und 17 Uhr sowie freitags zwischen 9 und 15 Uhr beraten lassen.
Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg übernimmt als Körperschaft des öffentlichen Rechts hoheitliche Aufgaben, unter anderem in der Aus- und Weiterbildung sowie beim Erstellen von Exportdokumenten. Ferner ist die IHK Dienstleister für Unternehmen, indem sie zum Beispiel kostenlos Einstiegsberatungen bei rechtlichen Fragen erteilt sowie kostenlos Jungunternehmer in spe rund um die Existenzgründung berät. Die IHK steht allen Unternehmen – klein oder groß – in jeder Phase ihrer Existenz mit Rat und Tat zur Seite, von der Gründung über die Turnaround-Beratung bis zur Nachfolge. Außerdem vertritt sie das Gesamtinteresse der regionalen Wirtschaft gegenüber der Politik.