IHK-Bestenehrung 2020: Top-Absolventen werden ausgezeichnet

3. November 2020 – Die nordhessischen und Marburger Ausbildungsbetriebe können mit Stolz und großer Zufriedenheit auf das Ergebnis der Sommerprüfungen 2020 blicken: 156 Auszubildende aus 40 Berufen haben ihre Prüfungen mit der Note „sehr gut“ bestanden. Insgesamt nahmen an der Prüfung 3700 Auszubildende teil. 
Ein Erfolg, der angesichts der Corona bedingten Umstände Anlass für große Zuversicht gibt, dass Ausbildung in Nordhessen und Marburg bestens gelingt: „Was die Betriebe in ihren Ausbildungen geleistet haben, ist herausragend. Unser Dank gilt auch den über 1900 ehrenamtlichen Prüfern und den Berufsschulen. Ohne sie ist die hohe Qualität der dualen Berufsausbildung nicht möglich“, machte Dr. Friedrich von Waitz, Vizepräsident der IHK Kassel-Marburg und Vorsitzender der IHK-Regionalversammlung Kassel, deutlich.
Exemplarisch für alle 62 Einserabsolventen in Stadt und Landkreis Kassel überreichte Dr. Friedrich von Waitz am 3. November in einer kleinen Feierstunde in der Grunewald GmbH Sven Strauchmann, Mediengestalter Digital und Print, als Auszeichnung eine Urkunde und einen stilisierten Himmelsstürmer. Der IHK-Vizepräsident betonte: „Die beruflichen Perspektiven nach einer dualen Ausbildung sind hervorragend. Leistungsstarke Azubis haben heute Top-Karriere- und Entwicklungschancen. Praxisorientierte Fort- und Weiterbildungen und das Instrument der beruflichen Begabtenförderung nach der Berufsausbildung ermöglichen den Absolventen den Zugang zu einer exzellenten Fachkräfte- und Führungskarriere. Wir werden die attraktiven Chancen beruflicher Aus- und Weiterbildung noch stärker aufzeigen.“
Mit der Entscheidung für die kleine Feierstunde anlässlich der Bestenehrung musste die IHK nun ein zweites Mal die traditionelle Großveranstaltung mit den ehemaligen Auszubildenden, ihren Familienangehörigen und betrieblichen Ausbildern den neuen Gegebenheiten anpassen. Jeder Spitzenabsolvent, der mit über 92 Punkten die Prüfung abgeschlossen hat, erhielt als Zeichen der Anerkennung der nordhessischen und Marburger Wirtschaft eine Urkunde und den Himmelsstürmer aus Acryl per Post.
Um gezielt zu beraten und zu vermitteln, hat die IHK Kassel-Marburg die Berufsorientierungs-Hotline 0561 7891-300 eingerichtet, über die sich Eltern, Schüler und Unternehmen montags bis donnerstags zwischen 9 und 17 Uhr und freitags zwischen 9 und 15 Uhr beraten lassen können. Sie ist ein Bestandteil der IHK-Ausbildungsoffensive „Ausbildung 2020! Perfect Match #GemeinsamDurchstarten“.