12. November 2020

Bundesweite Gründerwoche startet

Während der deutschlandweiten Gründerwoche von Montag, 16., bis Sonntag, 22. November, gibt es viele Veranstaltungen rund um das Thema berufliche Selbstständigkeit. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie setzt auch die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg unter dem Motto #GemeinsamGründen Impulse für Jungunternehmer in spe. Die regionalen Veranstaltungen in der Aktionswoche im Überblick:  

-    Dienstag, 17. November: 
Kassel, 12 bis 16.30 Uhr: Steuerberatersprechtag für Gründer.
Kostenlose Einzelberatungen durch einen Steuerberater aus der Region im Zuge eines Telefongesprächs. Termin vereinbaren bei Gabriele Kunz: Tel. 0561 7891-235, E-Mail: gruendung@kassel.ihk.de 
 
Homberg (Efze), 13 bis 16 Uhr: Online-Sprechtag für Existenzgründer.
Kostenfreie Einzelberatungen für Existenzgründer aus dem Schwalm-Eder-Kreis. Gesprächspartnerin ist Milena Mikosch, Gründungsberaterin der IHK Kassel-Marburg, Servicezentrum Schwalm-Eder.
Termin vereinbaren bei Milena Mikosch: Tel. 05681 93939-16,
E-Mail: mikosch@kassel.ihk.de

-    Mittwoch, 18. November: 
Kassel, 8 bis 16 Uhr: Sprechtag zur Unternehmensnachfolge für Gründer und Kaufinteressierte.
In einem kostenlosen Gespräch geben wir Hinweise zum Nachfolgeprozess, klären die notwendigen Voraussetzungen für eine Betriebsübernahme und geben Hilfestellung zur Finanzierung der angestrebten Nachfolge.
Termin vereinbaren bei Uta Wudonig: Tel. 0561 7891-276, 
E-Mail: wudonig@kassel.ihk.de
 
Kassel, 14 bis 16 Uhr: Online-Seminar: Starthilfe für Existenzgründer.
Der perfekte Einstieg für die Gründung.
Kostenfreies Online-Seminar für Existenzgründer. Unter anderem geht es um die Voraussetzungen zur Aufnahme einer selbstständigen Tätigkeit, Hinweise zu Fördermöglichkeiten und Finanzierungshilfen, Fragen der sozialen Absicherung, Fragen der Gewinnermittlung und steuerliche Grundlagen. 
Online anmelden unter www.ihk-kassel.de/veranstaltungen
 
Korbach, 10 bis 16 Uhr: Sprechtag für Existenzgründer.
Kostenfreie Einzelberatungen für Existenzgründer aus Waldeck-Frankenberg.
Gemeinsame Veranstaltung der IHK und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) des Kreises Waldeck-Frankenberg. Termin vereinbaren unter Tel. 05631 9503-0 oder per E-Mail: ihkkor@kassel.ihk.de

-    Online-Werkstatt: 
Die www.gruendungswerkstatt-hessen.de unterstützt beim Planen und Umsetzen von Geschäftsideen. Sie bietet ein integriertes Informations-, Lern- und Beratungsangebot für alle Phasen des Gründungsprozesses.    

Auf dem Weg ins Unternehmertum unterstützen die Berater in den IHK-Servicezentren der Landkreise sowie in Kassel und Marburg Gründungsinteressierte jederzeit. In Einzelgesprächen informieren und beraten sie, was unter anderem beim Erstellen eines Business-Plans zu berücksichtigen ist, welche Rechtsform passend ist und ob Fördermittel genutzt werden können. Die Kontaktdaten der regional zuständigen IHK-Gründungsberater gibt es unter www.ihk-kassel.de/gruendung
Eine Übersicht der Veranstaltungen für Unternehmer gibt es online unter www.ihk-kassel.de/veranstaltungen

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg übernimmt als Körperschaft des öffentlichen Rechts hoheitliche Aufgaben, unter anderem in der Aus- und Weiterbildung sowie beim Erstellen von Exportdokumenten. Ferner ist die IHK Dienstleister für Unternehmen, indem sie zum Beispiel kostenlos Einstiegsberatungen bei rechtlichen Fragen erteilt sowie kostenlos Jungunternehmer in spe rund um die Existenzgründung berät. Die IHK steht allen Unternehmen – klein oder groß – in jeder Phase ihrer Existenz mit Rat und Tat zur Seite, von der Gründung über die Turnaround-Beratung bis zur Nachfolge. Außerdem vertritt sie das Gesamtinteresse der regionalen Wirtschaft gegenüber der Politik.