11. März 2021

IHK startet digitalen Ausbildungsvertrag

Ab sofort können Mitgliedsunternehmen der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg ihre Ausbildungsverträge im IHK-Bildungsportal unter www.ihk-kassel.de/bildungsportal über ein Online-Tool rechtssicher bearbeiten und zur Eintragung einreichen. Ebenso ist es möglich, eine vorzeitige Zulassung zur Prüfung zu beantragen oder die Änderung von Verträgen digital abzuwickeln.
„Das neue Verfahren bietet viele Vorteile für die Unternehmen“, hebt Dr. Thomas Fölsch, Bereichsleiter der Aus- und Weiterbildung der IHK Kassel-Marburg, hervor. „Die im Portal hochgeladenen Verträge werden automatisch auf Plausibilität geprüft, das Verfahren bis zur Registrierung dauert nur wenige Tage und bei künftigen Verträgen müssen allgemein gültige Daten nicht erneut eingegeben werden“, erläutert Dr. Fölsch. Des Weiteren führe die IHK Kassel-Marburg nun eine digitale Übersicht aller eingetragenen Ausbildungsverhältnisse und Ausbilder sowie aller durch die IHK freigegebenen Ausbildungsberufe. „Die Vertragsentwürfe beziehungsweise die gesendeten Verträge werden gespeichert. Bei Gesetzesänderungen erfolgt eine automatische Aktualisierung der Vertragsunterlagen.“
Auch die über 340 Prüfer in der Fortbildung haben durch das neue Online-Tool einen Mehrwert: Sie können ihre Prüferentschädigung statt auf Papierformularen über das digitale IHK-Bildungsportal bearbeiten. „Was sozusagen im Online-Banking geht, ist nun auch bei der Prüferentschädigung möglich“, so Dr. Fölsch.
Haben Sie Fragen zum digitalen Ausbildungsvertrag? Kontaktieren Sie gern Ingo Stegner, Digitalisierungsexperte der IHK Kassel-Marburg, per Tel. 0561 7891-307 oder per E-Mail: stegner@kassel.ihk.de