15. März 2021

Gewerbe-Mietverträge neu verhandeln in Zeiten von Corona

Aufgrund der Pandemie mussten viele Läden schließen, während die Miete als großer Kostenblock unverändert weiterläuft und die Liquidität von Unternehmen schmälert. Das muss allerdings nicht sein: Warum und wie Unternehmen mit Vermietern über eine Anpassung verhandeln können, zeigt das kostenfreie Online-Seminar "Gewerbe-Mietverträge neu verhandeln in Zeiten von Corona". Die Industrie- und Handelskammer (IHK) lädt für Mittwoch, 24. März, zwischen 16 und 17 Uhr ein. Eine Anmeldung ist erforderlich.    
Rechtsanwalt Prof. Dr. Volker Römermann von der Römermann Rechtsanwälte AG erklärt, welche Folgen ein neues, bisher kaum beachtetes Gesetz hat, das bereits am 31. Dezember 2020 in Kraft getreten ist. Nach diesem gilt die Pandemie als Grund für den Wegfall der Geschäftsgrundlage. Auf dieser Basis können Unternehmen über Mietanpassung verhandeln - und das rückwirkend bis März 2020. Die Teilnehmer erhalten vom Fachanwalt konkrete Handlungsempfehlungen. 
Bis Montag, 22. März, online anmelden unter www.ihk-kassel.de/veranstaltungen
Fragen? Simone Kaiser-Dietrich, IHK-Team Recht, Tel. 0561 7891-390, E-Mail: kaiser-dietrich@kassel.ihk.de