13. April 2021

Neuer Sprechtag „HessenFonds“: Wenn in Unternehmen coronabedingt Finanzierungsbedarf besteht

Ein neues Sprechtagsformat bieten die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank) und die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg an. Ein Fachberater informiert am Mittwoch, 21. April, ab 15 Uhr in Einzelgesprächen kostenlos zu coronabedingten Liquiditätsfragen. Interessant ist die Beratung für Unternehmen und Start-ups, die Corona-Zuschussprogramme bereits ausgeschöpft haben, für die weiterer ungedeckter Finanzierungsbedarf für Betriebsmittel und Investitionen besteht oder bei denen die Hausbank Zusatzsicherheiten oder eine stärkere Eigenkapitalbasis fordert. HessenFonds bietet Garantien und stille Beteiligungen an.
Neben Start-ups, die in einer ersten Finanzierungsrunde mit fünf Millionen Euro von Kapitalgebern bewertet wurden, können sich Unternehmen beraten lassen, die Umsatzerlöse zwischen zehn und maximal 50 Millionen erzielen oder zwischen 50 und 249 Mitarbeiter beschäftigen.  
  
Eine Terminvereinbarung ist bis Montag, 19. April, erforderlich: Gabriele Kunz, Tel. 0561 7891-235 oder E-Mail an: gruendung@kassel.ihk.de 
Weitere Informationen unter www.ihk-kassel.de/veranstaltungen 
Der nächste HessenFonds-Sprechtag findet am Mittwoch, 5. Mai, statt.