Veranstaltungs-AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Veranstaltungen

Mit der Anmeldung erkennen Sie als Teilnehmer folgende „Allgemeine Geschäftsbedingungen für Veranstaltungen“ der IHK Kassel-Marburg an.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt online über das auf der Internetseite www.ihk-kassel.de eingebundene Anmeldeformular. Die IHK Kassel-Marburg hat die doo GmbH aus München beauftragt, Dienstleistungen für das Online-Veranstaltungsmanagement zu erbringen und ein Veranstaltungstool für die technischen Anmelde- und Registrierungsoptionen bereit zu stellen. Die Nutzungsbedingungen von der doo GmbH finden Sie hier.
Der Vertrag über die Teilnahme an einer Veranstaltung kommt jedoch ausschließlich zwischen der IHK Kassel-Marburg und Ihnen als Teilnehmer zustande.
Der Vertrag wird online geschlossen, indem Sie unser Veranstaltungsangebot in der jeweiligen Bestellmaske durch das Klicken des Buttons „anmelden/zahlungspflichtig anmelden“ annehmen. Unverzüglich nach Vertragsschluß erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail.

Zahlungsbedingungen

Bei kostenpflichtigen Veranstaltungen können Sie zwischen verschiedenen Zahlarten wählen. Bei der Zahlung per Überweisung zahlen Sie bitte den vollen Rechnungsbetrag unverzüglich nach Erhalt der Rechnung auf das in der Zahlungsaufforderung angegebene Konto der doo GmbH. Die Registrierung ist erst mit Zahlungseingang abgeschlossen. Zuvor ist Ihr Platz lediglich reserviert. Bitte beachten Sie bei kurzfristigen Buchungen: Die Überweisung muß bis spätestens zwei Werktage vor Veranstaltungsbeginn bei doo eingegangen sein, damit Ihre Buchung rechtzeitig bestätigt werden kann. Nicht rechtzeitig bezahlte Buchungen können storniert werden. Nach erfolgreichem Zahlungseingang erhalten Sie eine E-Mail.

Widerrufsrecht für Verbraucher

Das nachfolgende Widerrufsrecht gilt nur für Verbraucher im Sinne des § 13 BGB und besteht daher nicht bei Verträgen, die von Unternehmern im Sinne des § 14 BGB im Rahmen ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit mit der IHK Kassel-Marburg geschlossen werden.
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns:
Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg
Kurfürstenstr. 9
34117 Kassel
Telefon: 0561 7891-0
Telefax: 0561 7891-290
E-Mail: info@kassel.ihk.de
mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluß, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können das Muster-Widerrufsformular auch hier als PDF herunterladen, ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotenen, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Muster-Widerrufsformular (Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)
An
Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg
Kurfürstenstr. 9
34117 Kassel
Telefon: 0561 7891-0
Telefax: 0561 7891-290
E-Mail: info@kassel.ihk.de
Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
Bestellt am (*)/erhalten am (*)
Name des/der Verbraucher(s)
Anschrift des/der Verbraucher(s)
Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
Datum
­­­_________________
(*) Unzutreffendes streichen.

Rücktritt

Sie können als Teilnehmer bis 7 Tage vor Beginn der Veranstaltung in Textform kostenlos vom Vertrag zurücktreten. Bei einem späteren Rücktritt werden 100% des Teilnahmeentgelts als Kostenpauschale erhoben. Die Kostenpauschale entfällt, wenn ein Ersatzteilnehmer benannt wird oder nachgewiesen werden kann, dass der Schaden auch sonst nicht entstanden oder geringer als die Pauschale ist.
Maßgebender Zeitpunkt für den Rücktritt des Teilnehmers ist der Zeitpunkt des Eingangs der Erklärung bei der IHK Kassel-Marburg.
Für Teilnehmer, die Verbraucher sind, gelten diese Rücktrittsregeln erst nach Ablauf der Widerrufsfrist.

Absage von Veranstaltungen

Die IHK Kassel-Marburg hat das Recht, eine Veranstaltung aus von ihr nicht zu vertretenden Gründen (z.B. mangelnde Teilnehmerzahl, kurzfristige Nichtverfügbarkeit des Referenten/der Referentin ohne Möglichkeit eines Ersatzes, höhere Gewalt) zu verschieben oder abzusagen. Sie werden als Teilnehmer hierüber unter den in ihrer Anmeldung genannten Kontaktdaten benachrichtigt. Im Falle der Absage wird ein bereits bezahltes Teilnahmeentgelt zurückerstattet.
Gleiches gilt für den Fall, dass der Teilnehmer an einem Nachholtermin für die Veranstaltung nicht teilnehmen kann. Anderweitige Ansprüche seitens des Teilnehmers sind ausgeschlossen.
Die IHK Kassel-Marburg behält sich vor, Referenten zu wechseln oder den Veranstaltungsablauf zu ändern. Der Teilnehmer kann daraus keine Ansprüche, z.B. auf Rücktritt vom Vertrag oder Minderung des Teilnahmeentgelts, ableiten.

Haftung

Die IHK Kassel-Marburg haftet für Schäden im Zusammenhang mit der Durchführung von Veranstaltungen nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Haftungsbeschränkung gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung der IHK Kassel-Marburg oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen der IHK Kassel-Marburg beruhen. Die Haftungsbeschränkung gilt ferner nicht für Schäden, die auf der Verletzung einer sog. Kardinalpflicht (d.h. einer vertraglichen Pflicht, welche die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Erfüllung der Teilnehmer regelmäßig vertraut und vertrauen darf) beruhen.

Hinweis nach § 36 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG)

Information zur Online-Streitbeilegung gemäß § 14 Abs. 1 ODR-VO
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitschlichtung (OS) bereit, die Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.
Information zur Verbraucherstreitbeilegung nach § 36 VSBG
Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle im Sinne des Verbraucherstreitbeilegungsgesetzes ist die IHK Kassel-Marburg nicht verpflichtet und nicht bereit.

Datenschutz

Bei Anmeldungen zu Veranstaltungen der IHK Kassel-Marburg durch Sie oder durch Dritte werden Ihre Daten verarbeitet, um die jeweilige Veranstaltung zu organisieren, die Durchführung zu ermöglichen und ggf. Teilnahmebescheinigungen auszustellen. Ihre Daten werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b) der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verarbeitet (Vertrag/Vorvertrag). Die IHK Kassel Marburg verarbeitet Ihre Kontaktdaten und ggf. Bankverbindungsdaten im Rahmen der Veranstaltungsanmeldung. Ihre Daten werden benötigt, um Ihre Anfrage auf Teilnahme an einer Veranstaltung bearbeiten und ggf. den Vertrag mit Ihnen schließen zu können. Insofern sind Sie zur Angabe Ihrer Daten verpflichtet. Diese Verpflichtung ergibt sich aus dem Vertrag bzw. einem vorvertraglichen Schuldverhältnis. Sofern ein Dritter ( z.B. Ihr Arbeitgeber bzw. ein Erziehungsberechtigter) Sie anmeldet und bei der Anmeldung die erforderlichen Anmeldedaten nicht angibt, kann die Anmeldung für eine IHK-Veranstaltung nicht vollzogen werden.
Ihre personenbezogenen Daten werden übermittelt an:
a) Bei kostenpflichtigen Veranstaltungen an die Buchhaltung der IHK Kassel-Marburg.
b) An Dritte, wenn wir gesetzlich hierzu verpflichtet sind oder Sie vorab in die Datenübermittlung eingewilligt haben.
c) An Auftragnehmer, falls diese mit der Organisation und Durchführung einer Veranstaltung beauftragt wurden.
Sollten im Rahmen einer Veranstaltung Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland oder einer internationalen Organisation übermittelt werden, geschieht dies grundsätzlich nur mittels Ihrer Einwilligungserklärung. Ohne Ihre Einwilligungserklärung ist im Rahmen der Veranstaltungsdurchführung eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an ein Drittland oder einer internationalen Organisationen zulässig, sofern dort geeignete Garantien des Datenschutzniveaus gem. EU-Datenschutzgrundverordnung vorliegen.
Die Datenlöschung erfolgt unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen und bezogen auf die Rechnungslegung nach zehn Jahren.

Schlussbestimmung

Es gelten ausschließlich diese Veranstaltungs-AGB. Abweichende AGB des Teilnehmers gelten nur insoweit, als die IHK Kassel-Marburg ihnen ausdrücklich in Textform zugestimmt hat.
Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.
 
Stand: 18.06.2018