Die IHK. Eine starke Solidargemeinschaft.

#GemeinsamFürDieWirtschaft

 
Warum gibt es Industrie- und Handelskammern? Was genau tun sie? Was bieten sie ihren Zielgruppen? Antworten auf solche und ähnliche Fragen in Bezug auf die IHK Kassel-Marburg finden Sie in dieser Rubrik. Dieser allgemeine Text gibt einen ersten Überblick. In die Tiefe gehen können Sie in der Navigation links durch Anwählen der einzelnen Themen.
Wie alle anderen Industrie- und Handelskammern in Deutschland steht auch die IHK Kassel-Marburg im Dienst der Wirtschaft. Ihre Ziele und Aufgaben sind klar definiert. Sie ist Interessenvertreter der Unternehmer vor Ort, erfüllt als öffentlich-rechtliche Körperschaft zahlreiche hoheitliche Aufgaben wie zum Beispiel die Abnahme der Prüfungen von Auszubildenden und bietet interessante Dienstleistungen für die Unternehmerschaft an. Bei allem, was die IHK tut, ist sie unabhängig vom Einfluss einzelner Wirtschaftszweige, Branchen und Unternehmen sowie neutral gegenüber der Politik. Gute Argumente, die für Ihre IHK sprechen, finden Sie im nachfolgenden Dokument.    
Enorm wichtig ist für die IHK Kassel-Marburg, die sich selbst verantwortet, die ehrenamtliche Mitarbeit von Menschen, die selbst aus der Wirtschaft kommen oder einen engen Bezug zu ihr haben. Das Ehrenamt wird zurecht oftmals als das Rückgrat einer IHK bezeichnet.            
Alle Unternehmen im Bezirk der IHK Kassel-Marburg – ob Industrie-, Handels- oder Dienstleistungsbetrieb – sind per Gesetz Mitglieder der IHK. Das macht die IHK zu einer starken Solidargemeinschaft, die sich ausgleichend für die Interessen all ihrer Mitglieder einsetzen kann – regional, hessenweit, auf Bundesebene und auch international.
Einen allgemeinen Einblick in die Struktur einer IHK gewährt das folgende Video: